Home » Pelletheizung » Kamin

Pelletheizung

Kamin

Voraussetzung für den Betrieb eines Pelletofens ist ein Kamin, der für den Abzug der Rauchgase von Pellets geeignet ist. Alte Kamine sind dies häufig nicht.

Für die Planung ist normalerweise der Heizungsbauer und der Kaminkehrer bzw. auch der Bauunternehmer verantwortlich. Der Kamin ist gem. DIN 4705 zu planen.

Der Kamin muss normalerweise im Gebäude sein und er muss ausreichend hoch sein und einen ausreichenden Durchmesser haben. Der Kamin muss luftdicht und wasserdicht ausgelegt sein und natürlich aus nicht brennbaren Stoffen bestehen.

Bei Pelletkesseln kann die Einplanung eines Zugbegrenzers zum Zweck der Zugregulierung sinnvoll sein.

Bei allem was mit dem Kamin zu tun hat, sollte man immer sehr früh den zuständigen Kaminkehrer hinzuziehen. Das gilt auch, wenn ein Altkamin da ist, den man umnutzen will. Der muss nämlich geeignet sein und vor allem darf er nicht defekt sein